60-Tage-Geld-zurück-Garantie Mehr erfahren

Go to account settings
Hautpflege-Fakten — 20 May 2024

100% zertifizierte Naturkosmetik: Wahrheit oder Kosmetiklüge?

100% zertifizierte Naturkosmetik: Wahrheit oder Kosmetiklüge?

Hast du dich schon einmal gefragt, ob das Siegel "100% aus kontrolliert biologischem Anbau" auf deinen Lieblingswaren wirklich echt ist? Naturkosmetik ist derzeit auf dem Vormarsch und die Marken werben damit, dass es sich bei ihnen um ein Geschenk der Natur für die Hautpflege handelt. Auf vielen Produkten prangen Slogans wie "100% zertifizierte Naturkosmetik" oder "100% zertifizierte wirksame Naturkosmetik". Doch stimmen diese Aussagen wirklich?

Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Marketingjargons. Die eingängigen Bezeichnungen sollen Vertrauen schaffen, sind aber nicht immer gleichbedeutend mit Naturbelassenheit. Das entscheidende Wort ist "zertifiziert". Damit ist zwar gemeint, dass das Produkt einen bestimmten Standard für Naturkosmetik erfüllt, aber es sagt nichts darüber aus, wie viel von dem Produkt tatsächlich aus der Natur stammt. Einige Zertifizierungen erlauben einen geringen Anteil an synthetischen Inhaltsstoffen, wie z.B. Konservierungsstoffe.

Das Spiel mit dem Greenwashing: Wie Marken Worte manipulieren

Viele große Marken sind Meister im "Greenwashing", d.h. sie geben ihren Produkten den Anschein, natürlicher oder umweltfreundlicher zu sein, als sie in Wirklichkeit sind. Geschickt nutzen sie Zertifizierungen und Schlagworte wie "pflanzlich", "umweltfreundlich" und "saubere Schönheit", um den Anschein von Reinheit zu erwecken, während ihre Zutatenlisten oft eine andere Geschichte erzählen.

So werden beispielsweise Zertifizierungen wie BDIH oder COSMOS von einigen Unternehmen genutzt, um weitreichende Behauptungen über ihre Produkte aufzustellen. Auf ihrer Website behauptet eine bekannte Marke sogar "Wir befolgen die BDIH- und Cosmos-Richtlinien und dürfen uns deshalb 100% zertifizierte Naturkosmetik nennen". Diese Aussage ist zwar im Hinblick auf die Erfüllung der Zertifizierungsanforderungen technisch korrekt, kann aber für Verbraucher irreführend sein, da sie so interpretiert werden könnte, dass das Produkt völlig frei von synthetischen Inhaltsstoffen ist.

Die Grenzen der Zertifizierungen

Zertifizierungen wie Ecocert, BDIH, NATRUE und COSMOS setzen zwar einige Standards in Bezug auf natürliche Inhaltsstoffe, weisen aber oft auch Schlupflöcher auf. Zum Beispiel:

  • Ecocert (Frankreich): Erlaubt bis zu 5% synthetische Chemikalien.
  • BDIH (Deutschland): Lässt bestimmte synthetische Inhaltsstoffe wie Säuren, Basen und Salze zu, die nach Ansicht mancher nicht im Einklang mit einem wirklich natürlichen Ansatz stehen. Auch müssen nicht alle pflanzlichen Inhaltsstoffe biologisch sein.
  • NATRUE (Europa): Erlaubt, "naturidentische" Konservierungsstoffe zu verwenden, die chemisch identisch mit natürlichen Stoffen sind, aber synthetisch hergestellt werden. Dies wirft die Frage auf, was wirklich ein "natürlicher" Inhaltsstoff ist.
  • USDA Organic (USA): Bis zu 5% nicht-ökologische Zutaten dürfen verwendet werden, wenn keine ökologischen Alternativen verfügbar sind.
  • Soil Association (Großbritannien): Erlaubt bestimmte nicht-ökologische Zutaten, die als notwendig erachtet werden.
  • COSMOS (Europa): Erfüllt hohe Standards, lässt aber einige synthetische Chemikalien zu.

Obwohl diese Zertifikate Tierversuche verbieten, enthalten die meisten keine strengen Kriterien für die Umweltverträglichkeit des Produktionsprozesses. Darüber hinaus beziehen diese EU-Standards den Wasseranteil in die Berechnung des natürlichen Anteils mit ein, so dass es für Produkte, die viel Wasser benötigen, wie z. B. Shampoos, einfacher ist, als "natürlich" eingestuft zu werden. Einige Zertifizierungen bevorzugen auch bestimmte Kriterien (wie biologische Landwirtschaft) gegenüber anderen (wie keine synthetischen Inhaltsstoffe zu verwenden).

Die "Fast natürlich"-Falle: Warum der fehlende Prozentsatz wichtig ist

Produkte mit "98% natürlichen" oder "99% natürlichen" Inhaltsstoffen hast du vielleicht schon gesehen. Aber was ist mit den restlichen 1% oder 2%? Dieser scheinbar kleine Prozentsatz, in dem sich häufig synthetische Konservierungsstoffe und andere bedenkliche Inhaltsstoffe verbergen, kann einen großen Unterschied bei der Formulierung, der Stabilität und den Kosten eines Produkts ausmachen.

In diesem fehlenden Prozentsatz kann man folgendes finden:

  • Synthetische Konservierungsstoffe: Im Gegensatz zu wirklich natürlichen Rezepturen, die aufgrund des Fehlens synthetischer Stabilisatoren in der Regel eine kürzere Haltbarkeit aufweisen, sorgen sie dafür, dass Produkte viele Jahre im Regal stehen können. Während manche Konservierungsstoffe notwendig sind, um die Haltbarkeit eines Produkts zu verlängern, können sie auch potenzielle Reizstoffe oder Allergene sein. Außerdem werden bei einigen synthetischen Konservierungsstoffen mögliche Gesundheitsrisiken wie Hormonstörungen und sogar Krebserkrankungen befürchtet, obwohl noch Forschungsbedarf besteht.
  • Künstliche Duftstoffe: Sie können Geruchsbelästigungen durch andere Zutaten überdecken, aber auch Sensibilitäten oder allergische Reaktionen auslösen.
  • Synthetische Farbstoffe: Oft werden sie verwendet, um Produkte attraktiver zu machen, aber sie können aus Erdölchemikalien gewonnen werden und haben möglicherweise ein fragwürdiges Sicherheitsprofil.
  • Aus Erdöl gewonnene Inhaltsstoffe: Zwar stammen sie technisch gesehen aus natürlichen Quellen (fossilen Brennstoffen), doch werden sie aufwendig verarbeitet und können negative Auswirkungen auf die Umwelt haben.

Bei Brewing Beauty ist uns jeder Inhaltsstoff wichtig, besonders wenn es darum geht, was du auf deine Haut aufträgst. Um das zu erreichen, gehen wir über die Behauptung "fast natürlich" hinaus und verwenden 100% natürliche Inhaltsstoffe in all unseren Produkten, einschließlich natürlicher Konservierungssysteme, die schonender für deine Haut und die Umwelt sind. Kompromisse bei Qualität oder Reinheit, auch wenn es nur um den kleinsten Prozentsatz geht, halten wir für falsch.

Der Ersatz von synthetischen Inhaltsstoffen durch natürliche Alternativen erfordert oft einen hohen Aufwand an Forschung und Entwicklung, was die Produktionskosten in die Höhe treibt und die Textur und Konsistenz des Produkts beeinträchtigt. Dadurch haben unsere Produkte in der Regel eine kürzere Haltbarkeit als Produkte mit synthetischen Zusatzstoffen.  Aber dieser Kompromiss macht sich unserer Meinung nach für die Gesundheit der Haut und unseres Planeten bezahlt. Um natürliche Produkte zu entwickeln, die sowohl wirksam sind als auch ein luxuriöses Gefühl auf deiner Haut vermitteln, investieren wir viel Zeit und Ressourcen.

Wir glauben, dass deine Haut nur das Beste verdient und verzichten daher auf potenziell schädliche oder bedenkliche Inhaltsstoffe. Unser Bekenntnis zu 100 % natürlichen Formulierungen garantiert dir die reinste und nährstoffreichste Hautpflege, die möglich ist.

Vorschriften, Zertifizierungen und die Zukunft der Naturkosmetik

Alle Initiativen zur Förderung gesünderer und umweltfreundlicherer Produkte begrüßen wir. Um Greenwashing zu vermeiden, halten wir harmonisierte Standards für Natur- und Biokosmetik für unerlässlich. Es ist ermutigend zu beobachten, dass Europa bei der Festlegung von Regeln gegen Greenwashing in einer neuen Richtlinie einen Schritt vorangekommen ist. Es ist jedoch zu hoffen, dass auch das Problem der Zertifizierung angegangen wird, da Zertifizierungsstellen derzeit einen großen Ermessensspielraum bei der Festlegung von Standards haben. Das Problem des Greenwashing, das sich hinter diesen Zertifikaten verbirgt, kann ohne weitere Regulierung weiter bestehen.

Während diese Richtlinien dazu beitragen werden, die Möglichkeiten großer Unternehmen, unbegründete Behauptungen aufzustellen, einzuschränken, können die hohen Kosten der Zertifizierung zu einem unfairen Wettbewerbsumfeld führen, das diejenigen mit größeren Budgets begünstigt. Kleinere Marken, denen die Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe ein echtes Anliegen ist, könnten auf Grund der Kosten, die für den Erhalt dieser Zertifizierungen notwendig sind, vom Markt verdrängt werden. Es bleibt zu hoffen, dass die politischen Entscheidungsträger diesen Bedenken Rechnung tragen und sich für ein faireres System für alle Marken einsetzen, um gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, bei denen Qualität und Transparenz Vorrang vor Marketingbudgets haben.

Für Verbraucher kann die Fülle der verschiedenen Zertifizierungen und der entsprechenden bunten Logos auf kosmetischen Produkten überwältigend und verwirrend sein. Den Überblick über die verschiedenen Kriterien und Standards zu behalten, fällt selbst uns Fachleuten oft schwer. Von den Verbrauchern kann nicht erwartet werden, die Bedeutung hinter jedem Zertifizierungslogo zu entschlüsseln, und diese Verwirrung kann zu falschen Kaufentscheidungen führen.

Für die Zukunft stellen wir uns einen einheitlichen, harmonisierten Standard für Naturkosmetik vor, der es den Verbrauchern erleichtert, wirklich natürliche Produkte zu erkennen, ohne ein komplexes System von Zertifizierungen entschlüsseln zu müssen. Damit würden gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Marken geschaffen werden, unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Budget, und die Verbraucher würden in die Lage versetzt, auf der Grundlage von Inhaltsstofflisten und einem klaren Verständnis dessen, was "natürlich" wirklich bedeutet, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Warum Brewing Beauty über Zertifizierungen hinausgeht

Wir glauben an kompromisslose Naturkosmetik bei Brewing Beauty. Da viele Zertifizierungsstandards nicht unseren strengen Anforderungen an natürliche Reinheit entsprechen, sind wir nicht auf Zertifizierungen aus. Außerdem kann der Zertifizierungsprozess teuer und zeitaufwendig sein. Wir ziehen es vor, diese Ressourcen in die Forschung und Entwicklung sowie in die Beschaffung natürlicher Inhaltsstoffe von höchster Qualität zu investieren.

Mit unseren Inhaltsstofflisten, in denen alle verwendeten natürlichen Inhaltsstoffe klar aufgeführt sind, legen wir großen Wert auf Transparenz. Statt Marketing-Slogans oder bunten Zertifizierungen vertrauen wir darauf, dass unsere Produkte für sich selbst sprechen.

Jenseits des Etiketts: Umfassende Transparenz

Nimmst du beim nächsten Mal das Etikett "100% zertifiziert natürlich" für bare Münze oder schaust du genauer hin? Die Entscheidung liegt bei dir und deiner Haut.

Lass dich nicht durch Greenwashing-Taktiken und irreführende Zertifizierungen in die Irre führen. Authentische, natürliche Schönheit ohne Kompromisse - dafür stehen wir von Brewing Beauty. Wir laden dich dazu ein, unsere Produkte kennen zu lernen und den Unterschied am eigenen Leib zu erfahren.

In Kontakt bleiben

Keine Sorge, wir werden nicht spammen

Dein Warenkorb — 0

You cart is currently empty

Anmelden